Förderzusage für Forschungsverbund „ForDaySec“

Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (StMWK) fördert von April 2022 bis März 2026 einen neuen bayerischen Forschungsverbund „ForDaySec — Sicherheit in der Alltagsdigitalisierung“, an dem u. a. der Lehrstuhl für IT-Sicherheitsinfrastrukturen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) beteiligt ist. 

Der interdisziplinäre Forschungsverbund besteht derzeit aus fünf bayerischen Hochschulen und widmet sich zentralen Fragestellungen der Absicherung des digitalen Alltags mit dem Ziel, neue Analyse- und Schutzmaßnahmen für „smarte” Bestandskomponenten und -systeme unter Berücksichtigung technischer, juristischer sowie soziologischer Aspekte zu entwickeln.

Partnerhochschulen im Forschungsverbund „ForDaySec”:
– Universität Passau (Sprecherhochschule)
– Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
– Otto-Friedrich-Universität Bamberg
– Technische Universität München
– Universität der Bundeswehr München

Weitere Informationen zur Förderzusage sind den Pressemitteilungen des StMWK sowie der FAU zu entnehmen.