Bewilligung eines DFG-Graduiertenkolleg zur Radarfernerkundung

Großer Erfolg für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Lehrstuhls für Hochfrequenztechnik (LHFT). Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Förderung des Graduiertenkollegs „Kooperative Apertursynthese für Radar-Tomographie“ (KoRaTo) bewilligt. Durch KoRaTo soll eine neue Qualität der Radarfernerkundung, basierend auf kooperierenden UAV-Schwärmen, für die geowissenschaftliche Erdbeobachtung erreicht werden. Der LHFT ist einer der zentralen Lehrstühle im Konsortium und erforscht in KoRaTo innovative Funkortungs- und Radartechniken. Vom LHFT werden ESI-Mitglied Professor Martin Vossiek als stellvertretender Sprecher des Graduiertenkollegs, Professor Gerhard Krieger, Frau Ingrid Ullmann und zwei wissenschaftliche Mitarbeitende an KoRaTo mitarbeiten.

Weitere Informationen: Pressemeldung

Mit Radar- und Funkortungstechnik ausgestattetes UAV (unmanned aerial vehicle) des LHFT (Foto: FAU/Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik (LHFT)