Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie

Das ESI-Anwendungszentrum ist ein Gemeinschaftsprojekt des Interdisziplinären Zentrum ESI und dem Fraunhofer IIS. Neben grundlagenorientierten Forschungs­aktivitäten ist ein stark ausgeprägtes Anwendungswissen erforderlich ist – das Wissen über den Kontext, in welchen das zu entwickelnde System eingebettet wird. Das Fraunhofer IIS ist mit dem Thema Eingebettete Systeme stark verbunden und hat sich auf diesem Gebiet viel Anwendungswissen erarbeitet, so dass es als Mittler zwischen universitärer Grundlagenforschung und der industriellen Produktumsetzung auftreten kann. Ziel des ESI-Anwendungszentrums ist es, die Synergieeffekte aus der Kooperation zwischen Universität und Fraunhofer-Institut für bayerische Unternehmen nutzbar zu machen.

In Modul 1 und 1.5 wurden 17 Pilotprojekte bzw. Transferprojekte bearbeitet und zum Abschluss gebracht. Aus diesen Projekten entwickelten sich drei Anwendungsbereiche die in Modul 2.0 als sogenannte Labs hervorgehen.

Die Überführung in eine langfristige Institution wird angestrebt. Im Zeitraum 2015 bis 2018 erhält das ESI-Anwendungszentrum eine Förderung von 6,3 Mio. Euro durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Auf der Webseite des ESI-Anwendungszentrums,  finden Sie weiterführende Informationen.